Dein Hund ist ein aufgewecktes Kerlchen und möchte beschäftigt werden? Mit dem Denkspiel „In welcher Hand ist kein Leckerli?“ kommst du dem Bedürfnis deiner Fellnase definitiv nach. Dieses Spiel ist für jeden Hund geeignet, der Leckerlis gut findet. 🙂

Was ihr braucht:

  • eine Decke oder einen kleinen Teppich (z. B. Fußmatte)
    Die Größe der Decke/des Teppichs spielt keine große Rolle. Wichtig ist nur, dass dein Hund darauf sitzen kann.
  • Leckerlis
    Tipp: Statt der Leckerlis kannst du auch das Trockenfutter deines Hundes verwenden. Bei Hunden, die leicht zunehmen, kann man das dann von der Tagesration abziehen.
Vorbereitung des Spiels "In welcher Hand ist kein Leckerli?"

Ziel des Spiels:

Hunde folgen in der Regel ihren Instinkt und zeigen an wo sich ihr Futter befindet. Das wollen wir in diesem Spiel nicht! Der Hund soll umdenken und sich kontrollieren, denn wir wollen wissen in welcher Hand kein Leckerli ist. Deine Fellnase wird sich konzentrieren müssen und dadurch geistig gefordert. In Perfektion sieht das Spiel dann wie folgt aus:

Dackel Neo zeigt, wie das Spiel funktioniert

Die Vorbereitung des Denkspiels „In welcher Hand ist kein Leckerli?“

Suche dir einen Ort, an dem du in Ruhe mit deinem Hund bist. Hier legst du nun die Decke oder den Teppich auf den Boden und zwar so, dass du dich circa 50 cm entfernt ebenfalls auf den Boden setzen kannst. Lege die Futterbröckchen für dich in greifbare Nähe. Dein Hund sollte sich jedoch nicht daran bedienen können.

Auf los geht’s los:

Schicke deinen Hund auf die bereitgelegte Decke und lasse ihn „Sitz“ machen. Du setzt dich nun mit circa 50 cm Abstand ebenfalls auf den Boden. Jetzt kommt das erste Leckerli zum Einsatz. Lege es in eine deiner beiden Hände. Dein Hund sollte sehen können in welche Hand du es gelegt hast und schließe beide Hände. Jetzt erfolgt die Freigabe der Hände. Wir sagen dazu „Ok!“.

  • Lernschritt 1
    Da dein Hund vermutlich gleich einmal zu der Hand mit Leckerli laufen wird, halte die Hand ohne Leckerli etwas weiter nach vorne. Also weiter Richtung Hund. Sollte er trotzdem zu der Hand mit Leckerli gehen, daran schnüffeln, usw., halte diese Hand unbedingt geschlossen. Sobald deine Fellnase doch die richtige Hand berührt oder daran schnüffelt, öffnest du sie. Das Leckerli darf dann gefressen werden. Anschließend schickst du deinen Hund wieder auf den Ausgangspunkt (Decke/Teppich) zurück. Und beginne erneut.
    Tipp: Wiederhole diesen Schritt so oft, bis er mindestens fünf Mal hintereinander ohne Fehler funktioniert. Dein Hund soll auf den ersten Versuch hin gleich die Hand ohne Leckerli anzeigen. Spiele dieses Spiel anfangs nicht länger als fünf Minuten, da ansonsten die Konzentration deines Hundes nachlässt.
  • Lernschritt 2
    Da Schritt 1 bereits gut funktioniert, kannst du beide Hände nebeneinander lassen.

Wenn du den Schwierigkeitsgrad weiter erhöhen möchtest, kannst du den Teppich einfach etwas weiter von dir entfernt platzieren.

Wir wünschen dir und deinem Hund viel Spaß! 🙂

Hast du unseren Beitrag „Hunde geistig auslasten“ schon gelesen? Schau‘ doch gleich mal rein! Darin erklären wir das Wichtigste zu den Denkspielen kurz und knapp.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.