Achtung, ihr Hundemenschen! Hier bekommt ihr eine Lobeshymne an das Trockenfutter von THE GOODSTUFF zu lesen. Auf unserem Blog dreht sich alles um tierischen Erfahrungsaustausch und DAS ist unsere Erfahrung mit dem Hundefutter von THE GOODSTUFF.

//enthält Werbung//

Wir verfüttern mit bestem Gewissen THE GOODSTUFF Trockenfutter Adult und können dieses Futter ganz klar weiterempfehlen! Deshalb sagen wir: Richtig gutes Hundefutter – unser Tipp für euch! Warum wir uns für dieses Futter entschieden haben? Hier könnt ihr unsere Geschichte lesen:

Die Ausgangssituation

Im Sommer 2019 infizierte sich unser damals neun Monate alter Dackel Neo mit Giardien. Nach mehreren Tierarztbesuchen waren wir die Giardien zwar wieder los, doch Neo’s Darmflora war völlig zerstört. Er hatte starken Durchfall und verlor deshalb seine Stubenreinheit.

Vom Tierarzt bekamen wir spezielles Diätfutter, doch wirklich verbessert hat sich dadurch nichts. Neo ging es an die Substanz, er verlor einiges an Gewicht.

In unserer Verzweiflung haben wir einen Termin bei unserer Tierheilpraktikerin ausgemacht. Sie untersuchte sein Blut, gab uns etwas zum Entgiften und zum Sanieren des Darms. Siehe da, erste Verbesserungen zeichneten sich ab.

Die Futterumstellung

Nach der Darmsanierung stellten wir Neo’s Futter auf Empfehlung unserer Heilpraktikerin um. Die Futterumstellung verlief problemlos. Wir mischten immer mehr Trockenfutter von THE GOODSTUFF unter Neo’s damaliges Futter und verringerten die Menge des „alten“ Futters bis wir ausschließlich das Hundefutter von THE GOODSTUFF im Futternapf hatten. Seit mehreren Monaten bekommt Neo nun das Trockenfutter von THE GOODSTUFF.

Das Resultat

Neo hat seit der Futterumstellung keine Verdauungsprobleme mehr! Das Problem mit der Stubenreinheit hat sich somit auch wieder erledigt. Unser Hund nahm schön zu und hat ein wunderbares Fell bekommen.

Einfach gutes Hundefutter – unser Tipp für euch!
Das Hundefutter von THE GOODSTUFF!

Das Besondere am Futter von THE GOODSTUFF

Das Besondere an diesem Hundefutter ist das Herstellungsverfahren. Dabei bleiben alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe erhalten, denn auf hohe Reibung, Überhitzung und hohen Druck wird verzichtet.

Damit nicht genug: THE GOODSTUFF verarbeitet die Produkte frisch, da diese regional angebaut werden. Außerdem wird nur Frischfleisch in Lebensmittelqualität verwendet – was uns persönlich übrigens sehr wichtig ist!

Zutaten des Trockenfutters von THE GOODSTUFF
Zutaten des Trockenfutters von THE GOODSTUFF

Konservierungsstoffe sind nicht zu finden. Das Trockenfutter wird auf natürliche Weise konserviert, indem die Restfeuchte auf 10% reduziert wird.

Der Futtermittelhersteller „THE GOODSTUFF“ hat sich für getreidefreie, simple Rezepturen mit Single-Protein entschieden. Dadurch wird das Futter auch für magenempfindliche Fellnasen bekömmlich. Was wir toll finden: Das Futter wurde in Österreich entwickelt und wird in Deutschland produziert.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere liebe Tierheilpraktikerin Nicole für die Behandlung und den Tipp zur Futterumstellung.

Die Futterbröckchen verwenden wir übrigens auch, wenn wir mit unserem Neo Denkspiele machen. Kennst du den Beitrag dazu schon?


1 Kommentar

Was Hundebesitzer über Hundefutter wissen sollten! - tierischtopfit.de · 5. Januar 2020 um 20:17

[…] Unsere Erfahrung: Trockenfutter von THE GOODSTUFF […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.